Lange und intensiv haben wir bei Plouder darüber diskutiert, ob und wie wir Flatrates unseren KMU-Kunden in unseren VoIP-Produkten anbieten sollen. Wir haben uns ausdrücklich dagegen entschieden. Warum:

  • Flatrates lohnen sich aus Sicht des Telekomanbieters nur, wenn man tausende Kunden hat und der Margen-Verlust der Vielnutzer durch die Wenignutzer ausgeglichen wird.
  • Auch für die Kunden lohnt es sich nur selten. Meist kostet die Flatrate mehr, als ein “Pay-as-you-go”-Tarif (Vergleich weiter unten).
  • Flatrates werden oft mit sogenannten “Fair-usage-Policies” verknüpft, welche dem Anbieter eine Handhabe gegen zu exzessive Nutzung ermöglichen. Dabei sind klare Grenzen des Erlaubten nur selten definiert.
  • Flatrates sind zudem teils sehr undurchsichtig strukturiert und nur schwierig zu verstehen (welche Leistungen enthalten sind, welche nicht, etc.).

Preisvergleich, anonymisiert.

Jüngst durften wir für ein KMU aus dem Zürcher Unterland einen Preisvergleich anstellen. Die Ausgangslage war folgendermassen:

  • KMU mit internationalen Kundenbeziehungen.
  • Telefoniert wird viel auf Schweizer Fest- und Mobilnetze. Gerechnet mit einem Beispiel-Monat: 800 Minuten Festnetz, 500 Minuten diverse Mobilnetze.
  • Ausserdem wird oft und in verschiedenste Länder der Welt telefoniert.

Hier, so könnte man denken, ist eine Flatrate für die Schweiz und eventuell für dedizierte Länder prädestiniert. Weit gefehlt, wie der nachfolgende Vergleich zeigt. Damit wir hier nicht unlauter sind, werden wir den Namen des anderen Anbieters nicht veröffentlichen; es handelt sich dabei aber um einen der Grossen. Gerechnet haben wir den Vergleich mit den effektiven Minuten/Sekunden pro exakter Destination, sowohl für die Schweiz, als auch für jedes der angerufenen Länder.

Anbieter X

  • Flatrate für alle Netze in der Schweiz, für 8 parallele Kanäle, pro Monat: CHF 240.00 (CHF 30.- / Kanal pro Monat). Sagenhafte 3 Jahre Mindestlaufzeit.
  • Keine Minutengebühren für Gespräche in der Schweiz, da Flatrate.
  • Individuelle Minutentarife fürs Ausland (Ausgaben für einen Monat des Kunden): CHF 250.00.
  • Total Ausgaben für den Beispiel-Monat: CHF 490.00.

Plouder

  • Monatsgebühr von 50.- pro Monat, keine Mindestlaufzeit.
  • Minutengebühren für Festnetz (800 Minuten): CHF 24.00. Minutengebühren für alle Mobilnetze (500 Minuten): CHF 65.00
  • Gespräche ins Ausland: CHF 165.00.
  • Total Ausgaben für den Beispiel-Monat: CHF 305.00.

Fazit

Wir sehen, die Flatrate lohnt sich in diesem Fall nicht. Rechnet man die Mindestvertragsdauer von drei Jahren hinzu, spart man mit Plouder doppelt: einerseits Geld (pro Jahr über 2’000.00 Franken Ersparnis), andererseits Nerven, da man mit dem Plouder-SIP-Trunk keine Mindestlaufzeit eingeht.

Ausserdem

Bei Plouder sind die Kunden wirklich noch Könige. Wir betreuen nicht nur jeden Kunden persönlich, sondern definieren sämtliche Parameter der Zusammenarbeit individuell (Leistungen, Gebühren, Reaktionszeiten, Erreichbarkeit, etc.).

Preisvergleich kostenlos anfordern

Sehr gerne erstellen wir kostenlos und unverbindlich Ihren individuellen Preisvergleich zwischen Ihrem aktuellen Anbieter und Plouder. Melden Sie sich dazu direkt bei Thomas Hofer, einem der vier Gründer der Plouder GmbH. Sie erreichen Ihn während Bürozeiten unter der Telefonnummer 044 520 60 20, oder per E-Mail: t.hofer@plouder.com